Zum Abschied eine Überraschung

Kurt Schmidt Langjähriger Technischer Leiter Kurt Schmidt geht in den Ruhestand

Damit hatte Kurt Schmidt nicht gerechnet: Statt einer förmlichen Verabschiedung in den Firmenräumen fand sich der langjährige Technische Leiter von Schmid Alarm plötzlich im Biergarten wieder. 45 Kollegen, Geschäftspartner und Wegbegleiter waren zur Überraschungsparty im Pe.Es in Planegg gekommen, um mit dem 63-Jährigen seinen Abschied vom aktiven Berufsleben zu feiern.

Kurt Schmidt war im Februar 1990 zunächst als Techniker für den Bereich Vicom zu Schmid Alarm gestoßen, als das Unternehmen die Firma Vicom aufkaufte. Schnell erarbeitete sich der gebürtige Niedersachse den Respekt und die Wertschätzung seiner bayrischen Kollegen und wurde später zum Technischen Leiter mit Verantwortung für alle Monteure befördert. Kurt Schmidt betreute erfolgreich Unternehmen, Privatkunden und gemeinnützige Organisationen und war zudem ein angesehener Experte für Vorschriften und Normen. Er führte regelmäßig Schulungen für Versicherer durch und war bis zum Schluss als Qualitätsmanagement-Beauftragter von Schmid Alarm im Einsatz. „Kurt Schmidt ist ein Mitarbeiter und Kollege, der unser Unternehmen in den vergangenen 25 Jahren maßgeblich geprägt hat“, erklärt Geschäftsführer Tobias Schmid voller Anerkennung.

Schnell war klar, dass man einen Menschen wie Kurt Schmidt nicht einfach ganz still in den Ruhestand verabschieden kann. Wochenlang plante eine geheime Schmid-Alarm-Arbeitsgruppe eine Überraschungsfeier für den Kollegen. Ein traditionell bayrisches Essen, ein Reisegutschein nach Südtirol und ein selbstgedrehtes Video, bei dem alle Kollegen, die Geschäftsführung und seine engsten Kontakte mitgewirkt haben, soll Kurt Schmidt den Abschied von Schmid Alarm nun ein wenig versüßen. „Wir wünschen Kurt Schmidt alles Gute für seinen hoffentlich nicht allzu ruhigen Ruhestand. Beruflich und besonders menschlich werden wir ihn sehr vermissen“, so Tobias Schmid.